Sauerstoff ist unser Lebenselixier Nr. 1. Bis auf wenige Ausnahmen benötigen unsere gesunden Körperzellen Sauerstoff zur Energiegewinnung. Sauerstoffmangel führt zu zunehmender Müdigkeit und Inaktivität. In unserer Praxis werden Sauerstofftherapien mittels Inhalation durchgeführt. Ozontherapie als Eigenblutbehandlung.

Energie entsteht durch Sauerstoffversorgung aller Zellen. Durch die Einatmung oder Blutvermischung von neutralem, leicht ionisiertem oder sogar ozonisiertem Sauerstoff kommt es zur Anregung der Zellatmung und damit zu einer Energiegewinnung. Die körpereigene Abwehr wird aktiviert. In unserer Praxis werden die sogenannte Sauerstoff-Mehrschritttherapie (SMT) nach Prof. Adenne und die sog. große Ozoneigenblutbehandlung durchgeführt.
Bei der Sauerstoff-Mehrschrittherapie atmet der Patient unter körperlicher Belastung (z.B. Erogometer Training) hoch konzentrierten Sauerstoff über eine Zeit von ca. 15-20 Minuten ein. Durch die körperliche Belastung kommt es zu einer vermehrten Gewebedurchblutung, der Sauerstoffaustausch auf zellulärer Ebene funktioniert besser. Medizinisches Ozon wird nur parenteral (über die Vene) oder zur lokalen Behandlung an der Körperoberfläche angewendet.