Neurostress: Ursache für körperliche, psychische und mentale Störungen. Neurotransmitter sind chemische Botenstoffe, die der Informationsübertragung zwischen Nervenzellen im Gehirn und dem gesamten Körper dienen.

Neurotransmitter beeinflussen Muskeln, Blutgefäße und die Hormonbildung. Auch unser mentaler Zustand, die Schmerzverarbeitung und unser Schlaf werden von ihnen beeinflusst. Stimmung, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Motivation und Lernen sind vom Zusammenspiel der Neurotransmitter abhängig.

Stresshormone sind Botenstoffe, die Anpassungsreaktionen des Körpers bei Belastungen bewirken. Bei Stress, bei depressiven Stimmungschwankungen, im Leistungssport, bei Reizüberflutung werden die Stresshormone aus der Nebenniere freigesetzt. Cortisol, Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin und Serotonin haben in unserem Körper stimulierende und hemmende Funktionen. Die Laboranalyse erfolgt durch Urin- und Speicheltest. Die Behandlung wird durch Gabe von natürlichen Vorstufen der Neurotransmitter wie Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien durchgeführt.