Epigenetische DNA-Addukte und ihr Einfluss auf die Mitochondrien – Zellmembrantherapie mit Phosphatidylcholin zur Entgiftung und Regeneration

  • Möglichkeiten der onkologischen Prävention
  • Vor-/Nachbehandlung im Zahn-Kieferbereich

Für dieses Seminar konnte GAMIMED neben Frau Dr. Bieber zwei weitere Referenten gewinnen, Herrn Dr. Milz und Prof. Dr. Mendoza, deren Herangehensweise in Bezug auf „Vorsorge und Nachbehandlung“ außergewöhnlich ist.

Dr. José Mendoza Caridad ist Direktor der Abteilungen für Kopf-Halschirurgie und adulter Stammzelltherapie am POLUSA Hospital, Spanien. Er ist als Professor für Oralchirurgie, Pionier der Stammzelltherapie und der metallfreien Implantologie führend in Europa.

In der täglichen Praxis begegnen Ihnen immer wieder Patienten, die oft eine Therapieresistenz aufweisen, weil deren Gesundheit durch Umwelttoxine (Xenobiotica) wie Schwermetalle/Farbstoffe/Mikroschadstoffe/Schimmelpilze etc. stark beeinträchtigt wird. Das Therapiekonzept dafür basiert auf Phospholipiden (und Mikronährstoffen), den zentralen Bausteinen jeder lebenden Zellmembran. Die Wirksamkeit dieser Therapieform lässt sich in Deutschland seit neuestem mit einer speziellen Labordiagnostik belegen.